Startseite
Raucher auf der "Roten Liste"

Mit Wirkung von Jänner 2018 sollen die Spezies der Raucher in die "Rote Liste" des WWF aufgenommen werden. Diese erfasst alle Arten, die wegen der Zerstörung ihres natürlichen Lebensraumes akut vom Aussterben bedroht sind.

Der WWF erklärt hierzu: "Gegenwärtig wird der Lebensraum des gemeinen Rauchers (Boflerus communis) immer mehr bedroht; der mit ihm eng verwandte Zigarrenraucher (Boflerus luxuriosus) ist schon fast verschwunden. Damit droht ein historisch wichtiger Teil der europäischen Fauna endgültig auszusterben.

Ab Mai 2018 sollen auch ihre letzten Reservate - öffentliche Plätze, Raucherzonen in Gaststätten und speziell markierte Bereiche auf Bahnhöfen - endgültig abgeschafft werden. Diese Schutzzonen sind aber für ihren Fortbestand wichtig, weil sie dort ihr Balz- und Paarungsverhalten vollziehen; dieses Verschenken von Zigaretten oder das "Feuer geben" sind für sie wichtige soziale Interaktionen, nicht zuletzt für ihre spätere Paarbildung und Vermehrung. (AlHo)
Alle Artikel sind frei erfunden.